Dienstag, 15. Oktober 2013

Das Universum und sein merkwürdiger Sinn für Humor

Das war gestern der Titel eines Posts von Koelschgirl. Kurz zusammengefasst ging es um Wunscherfüllungen und den merkwürdigen Humor, den das Universum manchmal hat.

Warum ich das erwähne?

Ich hatte mir vor kurzem, nach eine paar richtig heftigen Tagen in der Arbeit, einfach mal eine Auszeit gewünscht. Gut, nicht wortwörtlich, aber sinngemäß. Und was passiert?

Ich liege seit Samstag auf der Nase mit einem richtig fetten, üblen, grippalen Infekt. So mit Niesen, laufender Nase, Halsschmerzen, Heiserkeit, Kopf- und Gliederschmerzen, Fieber, Rotz und Schleimabhusten morgens über dem Waschbecken. So richtig ekelig.

Vom feinsten.
So, wie es sich eben gehört.

Ist schon ziemlich scheiße, so eine unfreiwillige Auszeit - wenn sie mit einem rosa Zettel von Onkel Doc beginnt.


die vielleicht genauer hätte definieren sollen, was sie sich unter einer Auszeit vorstellt

Kommentare:

  1. Oh :( Gute Besserung! Ich hoffe du bist bald wieder gesund! Liebe Grüße, Kathi

    AntwortenLöschen
  2. Ps... und ich hoffe der Mist ist in 3 Tagen wieder weg! Gerade gesehen dass es nur noch 3 Tage sind bist du deinen Liebsten wieder triffst. :) Ruh dich fein aus und ich denke bis dahin ist alles wieder gut!

    AntwortenLöschen
  3. Also erst mal mein Lob zum Kommitext - das hast Du wirklich super geschrieben!
    Und dann wünsche ich Dir natürlich gute Besserung! Glaube ich Dir gerne, dass Du Dir Deine Auszeit SO nicht vorgestellt hast. Werde schnell wieder gesund, hörst Du!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen

My Blog. My Bedroom. My Rules.
Punkt.

Dieser Blog gehört zu mir, wie meine Fingernägel oder mein Arsch. Hier gibt es vernünftiges, verlässliches, vollkommenes, vielseitiges, verschlafenes, verträumtes, verfressenes, verheultes, verletztes, verführerisches, verrücktes, verliebtes, verpeiltes und manchmal einfach nur bunte Knete und Murmeln im Hirn . . .

Ich freue mich über jeden hinterlassenen Kommentar. Doch. Wirklich. Das zeigt mir, dass ich tatsächlich Leser habe. Kommentare dürfen auch gerne kritisch sein, sowohl hinsichtlich meines Getippsels, als auch meiner Person. Sie dürfen sich gerne auch konträr zu meiner persönlichen Meinung äußern.

ABER: Ich behalte mir mein höchsteigenes Recht vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, wenn ICH sie als beleidigend, verletzend oder politisch unkorrekt o.ä. empfinde. Wem das missfällt, dem steht es frei hier nicht mitzulesen und die Seite zu verlassen. Die Softwarenetwickler haben dafür eine Funktion vorgesehen, die sich oben rechts in der Ecke in Form eines weißen Kreuzes auf rotem Grund findet. Die Benutzung ist kostenlos.