Mittwoch, 16. Oktober 2013

Respektlosigkeit

Im Moment stellen viele Blogs, in denen ich mitlese, das Thema "über das Schweigen" in den Mittelpunkt. Und leider haben einige dieser Blogs sich aus dem Netz verabschiedet, wie Anna oder Morgenrot.

Nein, ich habe nicht vor mich zu verabschieden.
Auch wenn ich es ja eine zeitlang in Erwägung gezogen hatte.

Nein, es geht mir viel mehr um eine Äußerung bei Schattentänze, die da lautet [Zitat] Natürlich hat jeder Mensch das Recht, den Kontakt zu mir abzubrechen und sich jeder weiteren Kommunikation zu entziehen. Aber falls ich diese Reaktion nicht meinerseits durch einen Akt seelischer Grausamkeit provoziert habe, erwarte ich zumindest, dass er mir das sagt und ein paar erklärende Worte hinzufügt. Das ist das Mindestmaß an Respekt, das ich mir von einem anderen Menschen wünsche. [. . . ] Das Problem an diesem Verhalten ist, dass es den anderen entmündigt. Es nimmt ihm die Möglichkeit, selbstverantwortlich zu entscheiden und zu handeln, nach eigenem Ermessen auf Ereignisse zu reagieren und damit umzugehen. [Zitat Ende]

Beim Lesen dieser Worte musste ich unweigerlich an den Ohrenatmer denken, der es BIS HEUTE nicht für nötig befunden hat, mir persönlich zu erklären, warum er den Kontakt abgebrochen hat. Gut, man hat es mir zugetragen, aber er selber hat BIS HEUTE nicht genug Eier in der Hose seine Schnauze aufzumachen - mir gegenüber.

Anfangs war es mir egal, aber inzwischen frage ich mich, mit welchem Recht er sich mir gegenüber derartig respektlos verhält. Ich habe ihm nie etwas getan, aber er scheint der Meinung zu sein, der ich diese Respektlosigkeit verdiene nur weil ich für mich eine Entscheidung getroffen habe, die ihn tangiert hat. Mehr nicht. Ich wollte heim und er war gekränkt.

Eigentlich eine Lächerlichkeit, sollte man meinen.

Ich überlege trotzdem, ihm eine Mail zu schreiben und eine Erklärung von ihm zu verlangen. Irgendwie habe ich das Bedürfnis, ihm mal so richtig die Meinung zu sagen. Irgendwie schon. Aber irgendwie ist er es nicht wert, das ich Energie an ihn verschwende. Energie, die ich an anderer Stelle definitiv dringender benötige. Trotzdem bin ich im Moment sauer über seine Feigheit. Denn nichts anderes ist es.

Feigheit.
Vor mir.
Vor dem, sich jemandem stellen zu müssen.
Vor dem, sich jemandem erklären müssen.
Vor dem, was er wirklich erwartet hat.
Vor dem, was ich für ihn empfunden habe.
Vor dem, was er wirklich ist.
Vor dem, was er sein Leben nennt.


Er ist einfach ein respektloser Feigling.
Schleche Kombi für einen "Mann".

Kommentare:

  1. Das kenne ich. Es tut einfach weh von jemanden "verlassen" zu werden ohne ein Wort. Vor allem, wenn so eine Kleinigkeit (die sich auch mit ein paar Worten erklären und/oder entschuldigen ließe) im Raum steht. Aber ehrlich. Das passt dann einfach menschlich nicht. Willst du ihm wirklich die Meinung sagen? Wenn er so verquer ist, meinst du er hat die emotionale Intelligenz das auch zu verstehen? Und das wichtigste: lohnt es sich?? Du willst doch nicht so jemanden zurück in dein Leben lassen!!? Du bist ihm nicht einmal fünf Minuten wert gewesen, das zu klären (und hey: ich sitze vor deinem Beitrag schon länger.. mal als Info..)... Hab Mitleid mit so einem kleinen Licht, der hat dich nicht verdient. Und bevor hier Missverständnisse aufkommen (so, von wegen ich sei Parteiisch...) ich weiß gar nicht genau, worum es geht. Trotzdem ist das Verhalten unreif. Die Zeit sollte man sich einfach nehmen... :-*

    AntwortenLöschen
  2. WooooW, du schreibst echt KLASSE!
    Mein Name ist Selma und lese hier zum ersten Mal mit und bin BEGEISTERT!
    Der Blog-Zug ist etwas wunderbares!!!!!!!!!!!!!
    Zu deinem Blog: Sehr, sehr schön, dass mit der Kreideoptic - hab ich noch nie gesehen und das prägt!
    Zu deinem Post: "Summa cum-laude!
    Du sprichst mir aus der Seele.
    Nur Menschen, die Angst vor schlagfertigeren Argumenten haben, stellen sich, meines Erachtens, einer unangenehmen Situation nicht und jene denen man, schlicht und ergreifend am Ar*** vorbei
    geht.
    Leider stelle ich fest, das diese Charakerschwäche, sich in der
    gesammten Gesellschaft verbreitet, wie z.B. einfach nicht mehr anrufen, keine Termine absagen, keine Verspätung mitteilen.
    Aus den Augen-aus dem Sinn :-(
    Was dein spezielles Misserlebnis betrifft, kann ich mich "Apfelmus" nur anschließen, obwohl ich verstehe, dass die ungeklärte Frage nach dem "WARUM", schon an einem nagen kann. Habe das leider auch schon erlebt und auch selber sicher schon gemacht (schäm)
    Menschen sind schon seltsame Tiere - jeder Jeck ist anders... und doch haben wie so viel gemeinsam.
    So, ich schnüffel jetzt noch etwas in deinem Blog ^^ und so wie ich mich kenne, werde ich sicher noch mal, irgendwo, meinen Senf dazu geben müssen.
    Hier mal meine Blogadd:

    http://selmataylor.blogspot.de/

    ...ein Mix aus "Himmel-hoch-jauchzend-und-zu-tode-betrübt".
    NEIN, ich bin KEIN Emo O-o und auch keine Deprisusie ;-)
    ein Lebemensch, mit höhen und Tiefen.
    Du bist herzlichst eingeladen. *Wink*


    AntwortenLöschen
  3. WoooW!
    Du schreibst KLASSE!
    Zu deinem Blog: Find ich grandios, die Kreidetafeloptik. Hab ich so noch nie gesehen - Das prägt sich ein!
    Zu deinem Post: Summa cum-laude!
    Du sprichst mir aus der Seele. Gewisse Tugenden und zwischenmenschlichen Verhaltensweisen verändern sich, man macht es sich "Heutzutage" einfach!
    Aus den Augen-aus dem Sinn, Emphatie, reicht gerade von der Wand bis zur Tapete, Im Grunde kann ich mich "Apfelmus" nur anschließen. Den zusammenhang kenne ich nicht wirklich aber wenn dieser Mensch nicht wichtiger Bestandteil deines Lebends war, denk dir "Go a*d Fu** yo*ur se*f!!!" auch wenn ich verstehen kann, dass die ungeklärte Frage nach dem WARUM, einen anfresen kann.
    wer einfach geht, hat meistens Angst vor den besseren Argumenten des Anderen. Mit diesen Leuten zu Diskutieren, ist wie Tanzen ohne Beine... also fürn Ar***!
    Aber du scheinst schwer taff zu sein, du steckst das wech ^^
    So, ich schnüffel jetzt mal weiter in deinem Blog, hehe.
    Hier mal meine Blogadd, du bist Herzlichst eingeladen!

    http://selmataylor.blogspot.de/

    ...ein Mix aus Mode-Schnick-Schnack und dem Gerümpel welches sich mein Leben nennt ^^.
    PEACE!

    AntwortenLöschen

My Blog. My Bedroom. My Rules.
Punkt.

Dieser Blog gehört zu mir, wie meine Fingernägel oder mein Arsch. Hier gibt es vernünftiges, verlässliches, vollkommenes, vielseitiges, verschlafenes, verträumtes, verfressenes, verheultes, verletztes, verführerisches, verrücktes, verliebtes, verpeiltes und manchmal einfach nur bunte Knete und Murmeln im Hirn . . .

Ich freue mich über jeden hinterlassenen Kommentar. Doch. Wirklich. Das zeigt mir, dass ich tatsächlich Leser habe. Kommentare dürfen auch gerne kritisch sein, sowohl hinsichtlich meines Getippsels, als auch meiner Person. Sie dürfen sich gerne auch konträr zu meiner persönlichen Meinung äußern.

ABER: Ich behalte mir mein höchsteigenes Recht vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, wenn ICH sie als beleidigend, verletzend oder politisch unkorrekt o.ä. empfinde. Wem das missfällt, dem steht es frei hier nicht mitzulesen und die Seite zu verlassen. Die Softwarenetwickler haben dafür eine Funktion vorgesehen, die sich oben rechts in der Ecke in Form eines weißen Kreuzes auf rotem Grund findet. Die Benutzung ist kostenlos.