Donnerstag, 2. Juni 2011

Mein großer Zeh, der Orthopäde und ich - N°3

Nachdem mein Zeh noch immer Probleme macht war ich diese Woche nun bei einem Orthopädietechniker in München. Mann Mann, der war echt klasse. Wenn der Vollhonk-Orthopäde meine Füße auch nur im Ansatz so gründlich angeschaut hätte wäre ich sicher nicht mit einer Hallux-Diagnose aus der Praxis gegangen.

Nun ja. Um es kurz zu machen ... Nicole, du hast vermutlich recht. Der gute Orthopädietechniker ist sich sicher, dass es weder Arthrose noch Hallux ist, sondern er tippt eher auf ein Problem mit den Sesambeinen oder auf einen Gichtanfall. Letzteres soll ich mal von meiner Hausärztin abklären lassen.

Deswegen habe ich morgen früh einen Termin zur Blutentnahme. Dann werden wir weitersehen. Denn wenn es das nicht ist, soll ich zum Röntgen gehen und schauen lassen was mit den Knochen ist. Aber wie gesagt, es gibt 3 Personen inzwischen die Gicht (Podagra) vermuten. Also gehe ich auch mal davon aus, dass ich dann zukünftig mein Leben umstellen muss.

Das Blöde ist nur, dass ich grade die Lebensmittel, die bei Gicht optimal wären relativ schlecht bis gar nicht vertrage. Wie zum Beispiel Milchprodukte. Aber darüber werde ich nachdenken, sobald die Blutwerte da sind.

Kommentare:

  1. Uiuiui, ich hoffe mal das es nicht Gicht ist. Drücke Däumchen !!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hm, mein Kommi ist weg seh ich grade.
    Na , bin gespannt was die Werte ergeben und hoffe das es nicht Gicht ist , sondern irgendwas banales. Viel Glück

    AntwortenLöschen

My Blog. My Bedroom. My Rules.
Punkt.

Dieser Blog gehört zu mir, wie meine Fingernägel oder mein Arsch. Hier gibt es vernünftiges, verlässliches, vollkommenes, vielseitiges, verschlafenes, verträumtes, verfressenes, verheultes, verletztes, verführerisches, verrücktes, verliebtes, verpeiltes und manchmal einfach nur bunte Knete und Murmeln im Hirn . . .

Ich freue mich über jeden hinterlassenen Kommentar. Doch. Wirklich. Das zeigt mir, dass ich tatsächlich Leser habe. Kommentare dürfen auch gerne kritisch sein, sowohl hinsichtlich meines Getippsels, als auch meiner Person. Sie dürfen sich gerne auch konträr zu meiner persönlichen Meinung äußern.

ABER: Ich behalte mir mein höchsteigenes Recht vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, wenn ICH sie als beleidigend, verletzend oder politisch unkorrekt o.ä. empfinde. Wem das missfällt, dem steht es frei hier nicht mitzulesen und die Seite zu verlassen. Die Softwarenetwickler haben dafür eine Funktion vorgesehen, die sich oben rechts in der Ecke in Form eines weißen Kreuzes auf rotem Grund findet. Die Benutzung ist kostenlos.