Freitag, 18. Mai 2012

Kurzurlaub an Pfingsten

Ja, ich werde es tatsächlich machen - ich werde mit Mr.Nervous in die Vogesen fahren - auf seinem Motorrad. Wir werden Pfingstsamstag losfahren nach Dabo, dort übernachten und am nächsten Tag dann die Kurven nutzen, die sich dort in der Gegend so bieten. Die zweite Übernachtung wieder in Dabo und Rückfahrt dann am Pfingstmontag. Ein Mörderwochenende für eine Newbie-Sozia wie mich - mit rund 900km in 3 Tagen.

Und um zu verhindern, das ich wieder ebenso klatschnass werde wie vor gut 3 Wochen auf der Tour mit Mr.Nervous, habe ich heute (wieder mal) Equipment angeschafft. Nützt ja nicht, ich kann ja schlecht die Strecke in Jeans, Shirt und Turnschuhen antreten. Nicht, das es unbelehrbare Vollhonks gibt, die das nicht durchaus machen würden - aber mir liegt schon etwas an meinem Leben.

Inzwischen besitze ich . . .


Klapp-Helm
mit integriertem Sonnenschutzvisier



GoreTex-Handschuhe
mit Lederinnenseite



Leder-Jacke mit
Schulter-/Ellenbogen- und Rückenprotektoren



Cordura-Hose
mit GoreTex Membran und Knieprotektoren



Und eben seit heute . . .
Motorrad-Stiefel


Die (vorsorgliche) Regenkombi bekomme ich geliehen, dazu fehlt jetzt einfach die Zeit da sich mir die auch noch vorher besorge. Aber das steht noch auf der "To-Do" Liste für nächsten Monat.

Von daher steht der Tour nichts mehr im Wege, zumal mein Chef die Urlaubstage auch genehmigt hat. Solltet ihr also nach dem 29.05.2012 von mir nichts mehr lest, wisst ihr schon einmal wieso . . .

Kommentare:

  1. Dann dürftest du nicht nass werden und ich hoffe, ihr habt über Pfingsten eine tolle Zeit

    AntwortenLöschen
  2. naja, bei der letzten Tour ist nach gut einer Stunde im strömenden Regen dann doch das Wasser die beine runtergelaufen . . . und in meine Schuhe.

    Sehr unangenehm, sehr nass, sehr kalt.

    Aber wir mussten zurück, eine andere Wahl hatten wir nicht. Und da nützt die Hose irgendwann gar nichts mehr. Da wird frau trotzdem nass drin.

    Und das Wasser in den Schuhen?!
    Uärgs. Schon ekelhaft.

    AntwortenLöschen

My Blog. My Bedroom. My Rules.
Punkt.

Dieser Blog gehört zu mir, wie meine Fingernägel oder mein Arsch. Hier gibt es vernünftiges, verlässliches, vollkommenes, vielseitiges, verschlafenes, verträumtes, verfressenes, verheultes, verletztes, verführerisches, verrücktes, verliebtes, verpeiltes und manchmal einfach nur bunte Knete und Murmeln im Hirn . . .

Ich freue mich über jeden hinterlassenen Kommentar. Doch. Wirklich. Das zeigt mir, dass ich tatsächlich Leser habe. Kommentare dürfen auch gerne kritisch sein, sowohl hinsichtlich meines Getippsels, als auch meiner Person. Sie dürfen sich gerne auch konträr zu meiner persönlichen Meinung äußern.

ABER: Ich behalte mir mein höchsteigenes Recht vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, wenn ICH sie als beleidigend, verletzend oder politisch unkorrekt o.ä. empfinde. Wem das missfällt, dem steht es frei hier nicht mitzulesen und die Seite zu verlassen. Die Softwarenetwickler haben dafür eine Funktion vorgesehen, die sich oben rechts in der Ecke in Form eines weißen Kreuzes auf rotem Grund findet. Die Benutzung ist kostenlos.