Montag, 3. Dezember 2012

Ein schönes Wochenende

liegt hinter mir und dem Mann an meiner Seite.

Viel geredet, auch indirekt über das Problem, das ich mit meiner Vorgängerin habe. Indirekt insofern, als das er mir etwas erzählt hat, das mich nicht unbedingt etwas angehen sollte/würde - als derzeitige Lebensgefährtin und Nachfolgerin der Dame. Aber er hat es von sich aus erzählt. Freiwillig.

Es sind aber dadurch ein paar meiner Bedenken, Sorgen und Nöte ausgeräumt worden und das hat dafür gesorgt, dass ich mich heute etwas besser fühle. Er weiß nichts von meinen Gedanken, was auch ganz gut so ist. Denn da er mit dem Thema angefangen hatte, habe ich diese dann nicht mehr geäußert, sondern für mich behalten.

Denn irgendwo haben sie sich ja erledigt. Ich muss sie jetzt nur noch endgültig in die Wüste schicken. Oder auf einen anderen Kontinent. Oder in ein anderes Universum.

Irgendwie kommt grade ein bisschen Ruhe in mein Leben, meine Seele. Ein bisschen.

GsD.

Kommentare:

  1. Das hört sich doch schon mal vielversprechend an. ♥♥♥
    Sorry, dass ich so lange nicht mehr hier war (aber scheinbar bin ich ja genau pünktlich vorbeigekommen ...) ;0)

    Ich wünsche Dir auch weiterhin alles Liebe und Gute, und dass die Knetmurmeln in Deinem Hirn (laut Deinem Profil) sich in wundervolle, glückliche und auch gelassene Gedanken verwandeln! ♥♥♥

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes!
    Ich hatte Dir eine Email geschickt, weil Du bei meinem Gewinnspiel gewonnen hast: http://www.unbelievable-pain.com/2012/12/die-gewinner-vom-heiden-reich.html
    Mailst Du mir bitte Deine Adresse?
    Liebe Grüsse,
    Nicole

    AntwortenLöschen

My Blog. My Bedroom. My Rules.
Punkt.

Dieser Blog gehört zu mir, wie meine Fingernägel oder mein Arsch. Hier gibt es vernünftiges, verlässliches, vollkommenes, vielseitiges, verschlafenes, verträumtes, verfressenes, verheultes, verletztes, verführerisches, verrücktes, verliebtes, verpeiltes und manchmal einfach nur bunte Knete und Murmeln im Hirn . . .

Ich freue mich über jeden hinterlassenen Kommentar. Doch. Wirklich. Das zeigt mir, dass ich tatsächlich Leser habe. Kommentare dürfen auch gerne kritisch sein, sowohl hinsichtlich meines Getippsels, als auch meiner Person. Sie dürfen sich gerne auch konträr zu meiner persönlichen Meinung äußern.

ABER: Ich behalte mir mein höchsteigenes Recht vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, wenn ICH sie als beleidigend, verletzend oder politisch unkorrekt o.ä. empfinde. Wem das missfällt, dem steht es frei hier nicht mitzulesen und die Seite zu verlassen. Die Softwarenetwickler haben dafür eine Funktion vorgesehen, die sich oben rechts in der Ecke in Form eines weißen Kreuzes auf rotem Grund findet. Die Benutzung ist kostenlos.