Mittwoch, 9. September 2009

Tag 59 und 60


6:25 Uhr
Wecker klingelt. Massive Schulter- und Ellenbogenschmerzen.
Mir tut der ganze rechte Arm weh, kann mich kaum umdrehen. Merkwürdig.

7:15 Uhr
Muss tatsächlich noch mal eingeschlafen sein. Jetzt aber schnell ins Bad und Katzen füttern. Wieso melden die sich eigentlich immer nur dann, wenn ich mal ausschlafen könnte und eben nicht wenn ich in die Arbeit muss. Ich muss echt mal mit den Fellnasen ein ernstes Wörtchen reden.

Gewicht: 97,6 kg (-0,5 kg)
Na also, immerhin wieder die 10 kg Marke erreicht.

9:00 Uhr
Sitze in der Arbeit, fühle mich erbärmlich und habe Kreislaufprobleme. Da ich heute aber mit einem Kollegen mitgefahren bin kann ich nicht mal heimfahren. Muss also irgendwie durchstehen ... Außerdem hab ich noch immer Schädelweh.

Werd mal zur Kantine vorlatschen und mir nen Kakao mit Espresso holen. Vielleicht hilft der ja ?!

9:30 Uhr
Großer Pott Kakao mit nem doppelten Espresso ist meiner. Also wenn DAS jetzt nicht hilft weiß ich auch keinen Rat mehr. Und nachdem ich vorhin auch noch festgestellt habe das ich Vollhorst mein Mittagessen hab ein der Küche stehen lassen musste ich mir jetzt noch 2 Semmeln mitnehmen um was zum Mittagessen zu haben. Denn so ganz ohne geht nicht bis heute Abend. Gibt's die restliche Suppe eben heute Abend.

9:50 Uhr
Anruf von der Ambulanz. Ob ich früher zum Blutspenden kommen könne? Eigentlich wäre der Termin erst um 12, aber jetzt ist mir persönlich echt lieber. Wenn ich dabei umfalle, ist wenigstens nen Arzt gleich nebenan.

Außerdem zahlt unsere Firma richtig Geld für ihre Firmeninternen Blutspender. Klar, das kommt die einfach billiger als wenn sie Blut zu kaufen müssten vom Blutspendedienst. Außerdem habe sie so einen wesentlich größeren Pool an Leuten die zur Verfügung stehen. Und 70 € für 200 ml Blut - das ist ne Menge Geld finde ich. Beim roten Kreuz bekommste nen feuchten Händedruck dafür. Verdammt wenig finde ich . . .

16:30 Uhr
Zu Mittag gab es vorhin 2 Brötchenunterhälften (ohne Deckel) mit Putenbrust, Tomatenscheibe und Salatblatt, 1 Apfel, 1 Liter Wasser und als Motivase nen Marsriegel. Letzteres nicht wirklich MB-konform, hilft aber für die Seele und den Kreislauf. Und es schmeckte einfach nur geil.

Nach der Arbeit noch schnell Einkaufen, zumindest das nötigste.
Edeka - Käse, Gurke, Frühlingszwiebeln und Brot. Das was ich sonst beim Bäcker Müller hole gab es heute nicht mehr. deswegen habe ich mir nen Barbara Rütting Bio-Roggenbrot geholt mit Gewürzen drin. Mal sehen wie das schmeckt. Immerhin hat es keinen Weizenanteil.

19:00 Uhr
Abendessen. Rest Suppe von gestern, eine Tasse weißen Tee und eine halbe Pampelmuse. Nicht grade üppig, aber lecker. Und es macht satt. Außerdem hatte ich so richtige Lust auf eine schöne warme Tasse Tee. Klar, ginge jetzt noch was aber Hunger hab ich nicht ... nur Gelüste auf so einiges das ich nicht darf. Spaghetti Bolognese mit ganz viel Käse drüber zum Beispiel.

Aber ich bin brav, sonst schaffe ich die restlichen 10 Kilo nie bis Weihnachten.

Meine ältere Katze hat eine neue Macke, sie will das Abendessen im Moment immer auf der Waschmaschine serviert bekommen. Wieso? Keine Ahnung, aber solange sie frisst ist es mir egal.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

6:25 Uhr
Bin tatsächlich 1 Minute vor dem Wecker aufgewacht.
Noch 2 Tage bis zum Urlaub, die schaffe ich irgendwie noch !!!

Gewicht: 97,6 kg ( ± 0 kg)
Hmpf, nichts geht mehr, oder wie ?

8:25 Uhr
Arbeit. Unser Student ist echt ein bißchen merkwürdig ... Liest die Vorschriften nicht richtig, will aber alles nur schnellschnell machen und fängt dann an Streß zu machen. Ich kann sowas am frühen Morgen ü b e r h a u p t nicht leiden !!! Benutz einfach dein Hirn und stress mich ned ...

Hab gestern Abend dann noch meine Zugfahrkarte geholt für Dienstag, wenn ich zu meiner Mom fahre ... ey, haltet euch fest - ich hab 206 € auf den Tresen legen müsen.

Für eine scheißverschissene Zugfahrkarte ...

Da wüßte ich besseres mit anzufangen. Ich könnt mich in den Hintern beißen das ich nicht mit dem Auto fahren wollte um entspannter anzukommen. Wie blöd bin ich eigentlich? Kein Wunder das die Leute keine Lust mehr haben mit der deutschen Bahn zu fahren. Die haben echt nen Schuß!

13:30 Uhr
Mittagessen. 2 Brezen mit Frischkäse und nen Kaffee dazu. Müde, aber sonst geht's. Hab heute auch die Karte vorbereitet für die Verabschiedung meiner Kollegin. Sie geht zwar erst Ende September, aber da bin ich noch im Urlaub.

Unser Student muss heute ständig eingebremst werden - ich weiß zwar nicht was der heute zum Frühstück hatte, aber er sollte die Menge halbieren. Der ist aufgedreht wie nen Duracel-Hase.

Die eine Kollegin, die mich so viele Nerven gekostet hat, ist aus dem Israel-Urlaub zurück. Ich war echt geplättet, sie hat mir einen wunderschönen Stein mitgebracht vom Toten Meer. Sieht aus wie nen großer Klumpen Nougat. Kicher, aber zu hart zum Kauen.

Ich frage mich grade, wieso ich jetzt so tierisch müde bin. Wahrscheinlich hört der Kaffee auf zu wirken. Oder ich bin einfach nur hochgradig Urlaubsreif. Mein letzter Urlaub war Anfang Juni, und den haben die Alleinerziehende und ihre Umbaumannschaft ja erfolgreich zunichte gemacht.

15.30 Uhr
Raus hier. Hab meinem Kumpel versprochen mit ihm nach München zu fahren und Klamotten zu kaufen ... für IHN ! Und da ich absolut keinen Bock habe erst kurz vor Feierabend bei C&A aufzuschlagen muss datt jetzt sein das wir losfahren.

19:30 Uhr
Wieder zu hause. 2 Trachtenhemden und eine Strickjacke für 137 € ... sah echt gut aus. Zum Abendessen gab es leider nur Schrott. Nach dem Einkaufen waren wir bei Burger King, und ich glaube das ich mehr nicht sagen muss. Meine Waage wird mich morgen früh hassen dafür.


Kommentare:

My Blog. My Bedroom. My Rules.
Punkt.

Dieser Blog gehört zu mir, wie meine Fingernägel oder mein Arsch. Hier gibt es vernünftiges, verlässliches, vollkommenes, vielseitiges, verschlafenes, verträumtes, verfressenes, verheultes, verletztes, verführerisches, verrücktes, verliebtes, verpeiltes und manchmal einfach nur bunte Knete und Murmeln im Hirn . . .

Ich freue mich über jeden hinterlassenen Kommentar. Doch. Wirklich. Das zeigt mir, dass ich tatsächlich Leser habe. Kommentare dürfen auch gerne kritisch sein, sowohl hinsichtlich meines Getippsels, als auch meiner Person. Sie dürfen sich gerne auch konträr zu meiner persönlichen Meinung äußern.

ABER: Ich behalte mir mein höchsteigenes Recht vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, wenn ICH sie als beleidigend, verletzend oder politisch unkorrekt o.ä. empfinde. Wem das missfällt, dem steht es frei hier nicht mitzulesen und die Seite zu verlassen. Die Softwarenetwickler haben dafür eine Funktion vorgesehen, die sich oben rechts in der Ecke in Form eines weißen Kreuzes auf rotem Grund findet. Die Benutzung ist kostenlos.