Mittwoch, 16. September 2009

Tag 65 bis 67


5:50 Uhr
Durch den Wecker aus dem Schlaf gedonnert worden. Bin ziemlich müde, aber nützt ja nix wenn ich um 7 am Bahnhof sein muss. Muss zusehen das ich die Katzen gefüttert bekomme, vor allem das das mit der Tablette klappt. Seufz, und dann die Katzen ihrem Sitter übergeben.

22:35 Uhr
So, der Tag ist rum. War ziemlich stressig diese blöde Zugfahrt. Jedes Mal das selbe - der Zug hatte wieder zwischen München und Hannover volle 23 Minuten Verspätung. Aber ich bin ja keine kleine Dumme - mit 39 Min geplanter Umsteigezeit war das kein Problem heute.

Was aber wieder angenehm war, war das ich in der ersten Klasse richtig Ruhe hatte. Grade mal 6 Leute drin. Na gut, einer war wieder lautstark am Telefonieren, aber das ist so bei Geschäftsleuten ...

Was weniger schön war - die Klimaanlage war wieder mal viiiieeeeelll zu kalt eingestellt. Trotz richtig schön warmen Pashmina hab ich gefroren. Bei 4 Std war es aber trotzdem unangenehm irgendwann.

Mama hat mich am Bahnhof abgeholt, Danach sind wir dann einkaufen gefahren weil ich doch noch meinen Sojajoghurt brauche. Bei Famila haben wir dann noch alte Bekannte getroffen und uns festgeratscht. Mitten im Laden. War schon witzig. Zum Abendessen gab es Zigeuner-Schnitzeltopf mit Reis, wobei der Reis schon drin war. Soviel zum Thema MB. Aber lecker war es trotzdem.

Nach dem Essen habe ich dann noch mit meinem Katzensitter telefoniert.
Alles ok mit meinen Fellnasen. Puh, ich hoffe, das bleibt so in den nächsten Tagen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

7:20 Uhr
Mann, ist das früh . . . aber der Nachbar meint seinen Taubenschlag reinigen zu müssen. Und das Abkratzen vom Taubenmist ist nicht grade leise. Egal, ich versuch trotzdem noch ein bisschen zu schlafen.

8:30 Uhr
Muttern macht Frühstück, ich sollte aufstehen . . .

Nach dem Frühstück waren wir dann noch einkaufen für's Mittagessen. Danach sind wir dann zu einem alten Kollegen meiner Mutter, frische Brombeeren abzuholen. Mittagessen: Nudel-Hackeintopf mit Lepiziger Allerlei drin. Mjam, nur nicht wirklich MB-tauglich. Danach die Brombeeren entsaften und daaaanach sind wir dann bummeln gegangen. Gott-sei-Dank kam dann auch noch die Sonne raus. Es war also richtig schön .. .

Als wir dann gegen 18:30 Uhr zurück und am Teetrinken waren, klingelte das Telefon und mein Katzensitter gab mir die Ergebnisse durch vom Blutabnehmen (Tierarzt).

Boah ich könnt vor Freude nur noch schreien . . . die Schilddrüsenwerte sind von 15 auf 12 gesunken (Grenzwert 4) - die Harnstoffwerte (Nieren) sind gesunken von 28 auf 15 (Grenzwert 11) - Und das nach "nur" 3 Wochen Tablettengabe.

Naja, in 4-5 Wochen soll dann nochmal Blut abgenommen werden. Aber der Tierarzt ist positiv überrascht das die Werte so weit gesunken sind. Ich hab nur noch geheult vor Glück und Erleichterung.

Danach musste noch der Brombeeresaft aufgekocht und in Flaschen abgefüllt werden. Und dannnnnnn war da ja noch der Abwasche von heute Mittag und vom Einkochen. Hat also etwas länger gedauert das ganze. Aber inzwischen (20:40 Uhr) sitze ich auf dem Sofa und will Abendessen. Mama hat Gurken eingemacht und die werde ich jetzt testen. Hab nur noch Hunger ...

Morgen wird es wieder stressig - Rasen mähen, noch was abholen, Essen kochen und was dann noch so anfällt. Ich merke eigentlich nicht wirklich das ich Urlaub habe. Außer das ich eben nicht daheim sitze.

Heute Nachmittag habe ich mir ein tolles Buch gekauft,
Dr. med Eckart von Hirschhausen - "Glück kommt selten allein ..."

Ich möchte nur einen Satz zitieren - quasi als Abschluss für heute, als Gedanken zur Nacht: Stellen Sie sich vor, Sie wären selber das Glück. Würden Sie dann gerne bei sich vorbeikommen?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

2:50 Uhr
Wach geworden mit Herzrasen, Schweißausbrüchen, Unruhe. Was ist denn nun wieder los?
Bin total wie "aus dem Wasser gezogen" und entsetzlich nervös. Kann nicht mehr im Bett liegen. Selbst der Gang zur Toilette bringt mich nicht in die Ruhe ... was ist denn passiert?

3:40 Uhr
Bin immer noch hellwach und surf mit Mama's Netbook so im Internet rum. Erstaunlich, was um diese Uhrzeit so draußen an LKW's über die Straße donnert. Und vorallem, mit welchem Tempo teilweise. Gut das um diese Uhrzeit kaum Leute zu Fuß unterwegs sind.

Mittlerweile habe ich das Bachblüten Nachtspray schon 3-mal genommen. Ich müsste normalerweise tief und fest schlafen. Aber selbst das hilft heute nicht. Na das wird dann ja heute nen "lustiger" Tag, bei dem was so ansteht zum erledigen. Denn Mittagsschläfchen wird wohl nichts werden ...

Gestern habe ich vor dem Schlafengehen im Hirschhausen Buch gelesen und bin gleich auf den ersten 42 Seiten auf ein paar hochinteressante Sätze gestoßen. Der eine: Kein Mensch ist dafür da, uns glücklich zu machen. Hmpf ... sollte ich mir merken, grade was meine Erwartungen angeht. Ein anderer: Shit happens. Manchmal bist du die Taube, manchmal bist du das Denkmal. Glück kommt und geht, Unglück auch.

Aber am interessantesten fand ich folgende Aussage: Go for Bronze. Wer ist ihrer Meinung nach glücklicher? Silber oder Bronzemedailliengewinner? Richtig: Bronzegewinner! Glückstechnisch, denn es hätte ja auch Platz 4 sein können. Und der Platz ist richtig doof.

So gesehen habe ich mit der Nachricht das es meiner älteren Katze Bluttechnisch um so vieles besser geht definitiv gewonnen - oder besser - sie hat gewonnen. Mindestens Bronze ! Es ist ein Riesenerfolg. Aber wieso kann ich dann nicht ruhig und entspannt schlafen? Es ist inzwischen 4 Uhr und ich werd mir mal meinen iPod auf die Ohren hauen. Vielleicht hilft ein bisschen Meditation?!

19:05 Uhr
So, endlich mal faul auf dem Sofa sitzen. Heute war echt anstrengend ...
Wach geworden bin ich dann durch Mama's Geklapper in der Küche um kurz nach 8:30. Gefrühstückt, Liste geschrieben was heute noch erledigt werden muss, tageslichttauglich gemacht und während Muttern im Bad war zum Lidl gelaufen. Ist ja GsD nur 5 Min Fußweg.

2-mal das Laminier-/Schneidegerät, 4-mal die Kleberoller und noch ein bisschen anderen Kleinkram geholt. Danach heim, Kuchen gebacken für's Wochenende und Mittagessen vorbereitet. Anschließend zu Fuß zur Freundin meiner Mutter, die zur Zeit bei ihrer Tochter Babysitter macht (wieder mal), und den Postkasten leeren. Da aber nur die Zeitung da war mussten wir später NOCHMAL hinlaufen ...

Bis wir zurück waren, war dann auch das Mittagessen fertig. Also essen, nix MB-taugliches. Schweineschnitzel überbacken mit Zwiebelsuppenpulversauce und Champignons. Dazu Vollkornnudeln. Seufz. meine Waage wird mich hassen ... aber es nützt ja nix. Gegessen wird was auf den Tisch kommt, zumindest bei Muttern.

Die dreckigen Töpfe zum dreckigen Geschirr von morgens gestellt - es lebe der Extraraum neben der Küche wo die Spüle steht. Anschließend (wieder zu Fuß) in die Stadt zur Geschäftsstelle der Artland Dragons, Karten für das Freundschaftsspiel gegen Mains-Hainaut am 26.9.09 abgeholt. Meine Mama ist seit Jahren schon Dauerkarten-Besitzer und treuer Fan der Dragons ... also ist das ne Pflichtveranstaltung für sie. Danach nochmals zu Mama's Freundin ... wieder zu Fuß ... wieder versuchen den Postkasten leeren. Komisch, wenn sie in Urlaub fährt kann sie die Post ja auch Postlagernd aufheben lassen.

Naja, und zu hause wartete dann noch der Rasen, der sich nach 3 Wochen in eine Wiese verwandelt hat. Und dringenst gemäht werden muss. Also haben wir dann das auch noch gemacht. Der Rasen/Wiese hatte heute durch die Sonne zumindest die Chance ein bisschen abzutrocknen ... trotzdem ne Sauerei. Und aaarrrgghhhhhhhhh .. als ich den Mäher dann in die Garage räumen wollte habe ich mir den Nagel von rechten Zeigefinger abgerissen.

AAARRGGGGHHHHHHHH ... und in 3 Tagen ist die Feier und ich habe keine Chance noch zum Reparieren zu gehen. Kenne hier ja keine Nagelmodellistin ... verdammte Axt.

Was gibt's noch? Ab morgen Abend ist hier Burgmannsfest. Da war ich schon seit 21 Jahren nicht mehr. Im Prinzip, seit ich weggezogen bin. Und dann habe ich heute zufällig erfahren, das die Mutter einer Klassenkameradin vor 3 Wochen verstorben ist. Oh Mann, ich muss sie unbedingt anrufen. Aber sie wollte eigentlich im Moment im Urlaub sein mit ihrer Familie. Hmpf ...

Jetzt sitze ich im Wohnzimmer, mit dem Netbook auf den Knien und warte das meine Mutter zurückkommt - ihre Freundin hatte eben angerufen weil morgen wohl die Beerdigung eines gemeinsamen Bekannten ist. So ein Sch****, ausgerechnet morgen. Der letzte ruhige Tag den wir zusammen haben. Abend erscheinen dann meine Schwester und auch mein Erzeuger. Leider ist er wieder nicht über Board gefallen bei seiner Segeltour. Mist.

19:30 Uhr
Mama kündigt sich mit Niesen an. Nichts neues, das macht sie seit Tagen schon.
Aber trotzdem hoffe ich das ich mich nicht anstecke ...

Mir jedenfalls tun heute die Beine weh vom vielen Durch-die-Gegend-Gerenne. Bewegung ist ja schön und gut, aber irgendwann ist es auch mal gut. Ich hoffe nur das es morgen ruhiger wird. Aber eigentlich wollten wir aufs Burgmannsfest. Dazu muss ich auch wieder laufen *seufz*

Kommentare:

  1. whoa von münchen bis hannover? mein beileid....so lange bahnstrecken sind immer anstrengend.

    AntwortenLöschen
  2. Das war ja nicht mal die volle Strecke!! Ich musste dann noch 3 Stunden mit dem Zug weiter ... und 2-mal umsteigen. Wenn ich heimfahre mit dem Zug brauche ich fast 9 Std. Ich hasse Bahnfahren !!!

    AntwortenLöschen

My Blog. My Bedroom. My Rules.
Punkt.

Dieser Blog gehört zu mir, wie meine Fingernägel oder mein Arsch. Hier gibt es vernünftiges, verlässliches, vollkommenes, vielseitiges, verschlafenes, verträumtes, verfressenes, verheultes, verletztes, verführerisches, verrücktes, verliebtes, verpeiltes und manchmal einfach nur bunte Knete und Murmeln im Hirn . . .

Ich freue mich über jeden hinterlassenen Kommentar. Doch. Wirklich. Das zeigt mir, dass ich tatsächlich Leser habe. Kommentare dürfen auch gerne kritisch sein, sowohl hinsichtlich meines Getippsels, als auch meiner Person. Sie dürfen sich gerne auch konträr zu meiner persönlichen Meinung äußern.

ABER: Ich behalte mir mein höchsteigenes Recht vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, wenn ICH sie als beleidigend, verletzend oder politisch unkorrekt o.ä. empfinde. Wem das missfällt, dem steht es frei hier nicht mitzulesen und die Seite zu verlassen. Die Softwarenetwickler haben dafür eine Funktion vorgesehen, die sich oben rechts in der Ecke in Form eines weißen Kreuzes auf rotem Grund findet. Die Benutzung ist kostenlos.