Mittwoch, 4. April 2012

Deprimiert

ich bin.

Ich weiß nicht, wie es meiner Freundin geht, erreiche sie nicht. Dabei wüsste ich einfach nur gerne, wie es ihr ergangen ist am Montag bei der ersten Chemo, wie sie die verkraftet hat. Mache mir halt schon so meine Gedanken, auch wenn ich weiß dass ich ihr auf diesem Stück des Weges wenig helfen kann.

Ich weiß nicht, wie es Mr. Nervous geht. Der Kontakt ist seit letzter Woche (nach dem letzten Telefonat) irgendwie völlig zum Stillstand gekommen. Auch auf meine Mail kam keine Antwort mehr. Dabei wüsste ich einfach nur gerne, wie es ihm gesundheitlich geht, nachdem er letzte Woche so erkältet war.

Ich weiß nicht, wie es hier in der Arbeit weitergehen soll. Heute kommen mal wieder die hochintelligenten Landratsamtsmitarbeiter, die mir eh unendlich auf die Eierstöcke gehen und die ich in meiner derzeitigen Gemütsverfassung eigentlich so GAR NICHT gebrauchen kann.

Seufz. Eigentlich ist mir im Moment zum Heulen. Vielleicht hab ich einfach nur mal wieder Scheiß-PMS.

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir

    Ich wünsche dir, dass du immer glücklich bist
    Und das Leuchten deiner Augen niemals erlischt
    Ich wünsche dir, dass du deine Träume lebst,
    deine Hoffnung ewig bleibt,
    und du dein Lächeln nie verlierst
    Ich wünsche mir, wenn du zu den Sternen siehst
    Dass du dich einmal an mich erinnerst,
    weil du für immer mein Stern bist
    Ich wünsche dir ein grosses Leben,
    voll Zuversicht und Glück
    Das sich jeder Wunsch erfüllt,
    ganz egal wie groß er ist
    Wirf ein Licht auf dein Leben,
    gib das Träumen niemals auf
    Folge deinem eigenen Stern,
    ich bin da wenn du mich brauchst
    Ich wünsche dir, das dein Leben sorglos ist
    Und du irgendwann zurücksiehst
    und stolz auf dich bist
    Ich wünsche dir, das der Weg den du gehst
    Auch wenn dir niemand folgt,
    er für dich der richtige ist
    Ich wünsche mir, wenn du zu den Sternen siehst
    Dass du dich einmal an mich erinnerst,
    weil du für immer mein Stern bist
    Ich wünsche dir ein grosses Leben...
    Ich wünsche dir, dass du immer glücklich bist
    Und das Leuchten deiner Augen niemals erlischt
    *UNHEILIG*
    aus "Lichter der Stadt"

    Ein lieber Gruß, Suse

    AntwortenLöschen

My Blog. My Bedroom. My Rules.
Punkt.

Dieser Blog gehört zu mir, wie meine Fingernägel oder mein Arsch. Hier gibt es vernünftiges, verlässliches, vollkommenes, vielseitiges, verschlafenes, verträumtes, verfressenes, verheultes, verletztes, verführerisches, verrücktes, verliebtes, verpeiltes und manchmal einfach nur bunte Knete und Murmeln im Hirn . . .

Ich freue mich über jeden hinterlassenen Kommentar. Doch. Wirklich. Das zeigt mir, dass ich tatsächlich Leser habe. Kommentare dürfen auch gerne kritisch sein, sowohl hinsichtlich meines Getippsels, als auch meiner Person. Sie dürfen sich gerne auch konträr zu meiner persönlichen Meinung äußern.

ABER: Ich behalte mir mein höchsteigenes Recht vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, wenn ICH sie als beleidigend, verletzend oder politisch unkorrekt o.ä. empfinde. Wem das missfällt, dem steht es frei hier nicht mitzulesen und die Seite zu verlassen. Die Softwarenetwickler haben dafür eine Funktion vorgesehen, die sich oben rechts in der Ecke in Form eines weißen Kreuzes auf rotem Grund findet. Die Benutzung ist kostenlos.