Mittwoch, 15. Februar 2012

Dumm geschaut

habe ich heute, als meine Fr.MÖ auf einmal mit ihrer Schwester vor mir stand. Die SdFr.MÖ kenne ich ja nun auch schon ein paar Tage länger, wie meine Fr.MÖ eben auch. Die arbeitet ja doch schon ein paar Jahre hier.

Jedenfalls freue ich mich, das die SdFr.MÖ bei uns ist, zwar nur als Aushilfe und auch nur für 3 Monate, aber zumindest endlich mal eine von der ich weiß, dass man auf sie verlassen kann. Und vor allem – die Arbeit wird gemacht. Ohne Meckern, ohne Maulen, ohne Hinterherkontrollirenmüssen.

Einfach nur mal Bescheid geben und die Sache läuft.
Herrlich. Richtig chilliges Zusammenarbeiten.

Fr. VHiB ist krank . . . noch immer.


Teilentspannte Grüße

Kommentare:

  1. Schöne Rätsel:
    Fr.MÖ = Frau Möbel?
    5d Fr.MÖ = Kleiner Beistelltisch?
    Fragen über Fragen, Matilda...

    AntwortenLöschen

My Blog. My Bedroom. My Rules.
Punkt.

Dieser Blog gehört zu mir, wie meine Fingernägel oder mein Arsch. Hier gibt es vernünftiges, verlässliches, vollkommenes, vielseitiges, verschlafenes, verträumtes, verfressenes, verheultes, verletztes, verführerisches, verrücktes, verliebtes, verpeiltes und manchmal einfach nur bunte Knete und Murmeln im Hirn . . .

Ich freue mich über jeden hinterlassenen Kommentar. Doch. Wirklich. Das zeigt mir, dass ich tatsächlich Leser habe. Kommentare dürfen auch gerne kritisch sein, sowohl hinsichtlich meines Getippsels, als auch meiner Person. Sie dürfen sich gerne auch konträr zu meiner persönlichen Meinung äußern.

ABER: Ich behalte mir mein höchsteigenes Recht vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, wenn ICH sie als beleidigend, verletzend oder politisch unkorrekt o.ä. empfinde. Wem das missfällt, dem steht es frei hier nicht mitzulesen und die Seite zu verlassen. Die Softwarenetwickler haben dafür eine Funktion vorgesehen, die sich oben rechts in der Ecke in Form eines weißen Kreuzes auf rotem Grund findet. Die Benutzung ist kostenlos.