Sonntag, 11. November 2012

verwirrt, total verwirrt . . .

denn es sind heute genau 2 Monate, das ich das letzte Mal ein Lebenszeichen des Ohrenatmers bekommen habe.
2 Monate.
Wow.

Dieser Mann, für den ich fast 2 Jahre wirklich etwas empfunden habe, ist mehr oder weniger spurlos aus meinem Leben verschwunden. Einfach so. Und ich empfinde es nicht einmal als großen Verlust.

Merkwürdig.
Verwirrend.

Aber nicht belastend.
Es ist ok.

Nicht mehr, nicht weniger.

Menschen kreuzen den eigenen Weg, gehen eine Weile miteinander, nebeneinander her und manchmal trennen sich die Wege durch Wegkreuzungen wieder. Jeder dieser Menschen hatte zu seiner Zeit seine Berechtigung und seinen Platz in meinem Leben. Sie haben auf ihre Weise etwas Positives in mein Leben gebracht, wie auch immer das ausgesehen hat.

Ich denke, ich habe mich in den letzten 6 Monaten sehr verändert. Habe mein gesamtes Leben irgendwie auf den Kopf gestellt. Und im Moment stehe ich wieder an einer Wegkreuzung, muss mich entscheiden wohin ich gehe und mit wem.

Aber ich denke, ich werde den mittlerweile eingeschlagenen Weg weitergehen. Dazu bedeutet mir der Mann an meiner Seite viel zu viel, als das ich nicht Frau genug wäre einen Weg zu finden, wie ich aus dem Kaninchenloch herauskomme.

Auch wenn er und ich in verschiedenen Kaninchenlöchern hocken, die zudem noch sehr weit voneinander entfernt sind. Vielleicht werde ich einfach zum Maulwurf und buddel mir einen Tunnel.



"Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?"
fragt Alice.
"Das hängt zum größten Teil davon ab, wohin du möchtest"
sagte die Grinsekatze.
"Ach wohin ist mir eigentlich gleich . . ." sagte Alice.
"Dann ist es auch egal, wie du weitergehst" erwiderte die Katze.

aus Alice im Wunderland

Kommentare:

  1. Das mit dem Maulwurf gefällt mir, ich seh Dich gerade schon durch die Landschaft buddeln.. Du klingst auch wieder etwas positver als gestern. Lass Dich nicht unterkriegen von Bildern, die in die Vergangenheit gehören!! Hab Mut, Du schaffst auch diesen neuen Weg!
    Ich schick Dir Kraft!!

    AntwortenLöschen
  2. "Du klingst auch wieder etwas positver als gestern."

    Das täuscht - gewaltig. Es geht mir noch genauso bescheiden, wie die letzten Tage auch. Bis jetzt stecke ich im Kaninchenbau fest und kann mich nicht einmal drehen.

    AntwortenLöschen

My Blog. My Bedroom. My Rules.
Punkt.

Dieser Blog gehört zu mir, wie meine Fingernägel oder mein Arsch. Hier gibt es vernünftiges, verlässliches, vollkommenes, vielseitiges, verschlafenes, verträumtes, verfressenes, verheultes, verletztes, verführerisches, verrücktes, verliebtes, verpeiltes und manchmal einfach nur bunte Knete und Murmeln im Hirn . . .

Ich freue mich über jeden hinterlassenen Kommentar. Doch. Wirklich. Das zeigt mir, dass ich tatsächlich Leser habe. Kommentare dürfen auch gerne kritisch sein, sowohl hinsichtlich meines Getippsels, als auch meiner Person. Sie dürfen sich gerne auch konträr zu meiner persönlichen Meinung äußern.

ABER: Ich behalte mir mein höchsteigenes Recht vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, wenn ICH sie als beleidigend, verletzend oder politisch unkorrekt o.ä. empfinde. Wem das missfällt, dem steht es frei hier nicht mitzulesen und die Seite zu verlassen. Die Softwarenetwickler haben dafür eine Funktion vorgesehen, die sich oben rechts in der Ecke in Form eines weißen Kreuzes auf rotem Grund findet. Die Benutzung ist kostenlos.