Samstag, 16. März 2013

the secret door

Google Streetview bietet heute schon mehr als nur Strassenansichten und kann mehr als einem nur die eigene Strasse zeigen. Für entdeckungsfreudige Typen habe ich hier eine geheime Türe.

Durchquere sie und lande . . . irgendwo.

Bis jetzt bin ich in Briançon, Provence-Alpes-Côte d'Azu, der Hakone Ropeway, Kegon no Taki in Nikko, Tochigi Prefecture, am Nordcap, auf einer interessanten felsigen Bahnstrecke (welche Überraschung *giggel*), im Coloseum von Rom, im Fußballstadion von ManU, the Israel Museum in Jerusalem und im Crand Canyon gelandet. Ich kann gar nicht aufhören zu staunen. Die Welt ist so wunderschön!

Und wohin verschlägt es Dich?


The Secret Door

The Secret Door is presented by Safestyle UK


Kommentare:

  1. - in die strahlendblaue Unterwasserwelt einer Insel (Name nicht notiert), Auge in Auge mit einer Meeresschildkröte

    - in das The Israel Museum, Jerusalem

    - 6S Marketing Inc., Vancouver, BC, ein Meeting Raum, in dem Leute mit riesigen Tierköpfen sitzen

    - Nanjo, Okinawa Prefecture, eine Tropfsteinhöhle

    Spannend und schön. :)

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Reisen.... irgendwo in Asien (war keine Angabe dabei), in einem Museum bei den Inuit, in einer verrückten Werbeagentur..... herrlich, ich werde weiterreisen....

    Danke dafür!!

    AntwortenLöschen

My Blog. My Bedroom. My Rules.
Punkt.

Dieser Blog gehört zu mir, wie meine Fingernägel oder mein Arsch. Hier gibt es vernünftiges, verlässliches, vollkommenes, vielseitiges, verschlafenes, verträumtes, verfressenes, verheultes, verletztes, verführerisches, verrücktes, verliebtes, verpeiltes und manchmal einfach nur bunte Knete und Murmeln im Hirn . . .

Ich freue mich über jeden hinterlassenen Kommentar. Doch. Wirklich. Das zeigt mir, dass ich tatsächlich Leser habe. Kommentare dürfen auch gerne kritisch sein, sowohl hinsichtlich meines Getippsels, als auch meiner Person. Sie dürfen sich gerne auch konträr zu meiner persönlichen Meinung äußern.

ABER: Ich behalte mir mein höchsteigenes Recht vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, wenn ICH sie als beleidigend, verletzend oder politisch unkorrekt o.ä. empfinde. Wem das missfällt, dem steht es frei hier nicht mitzulesen und die Seite zu verlassen. Die Softwarenetwickler haben dafür eine Funktion vorgesehen, die sich oben rechts in der Ecke in Form eines weißen Kreuzes auf rotem Grund findet. Die Benutzung ist kostenlos.