Montag, 25. Juni 2012

Wieder zurück

von einem wirklich schönen, entspannten, extrem whiskylastigen Wochenende. Und doch gab es wieder mal Stress mit Mr.X - dem größten Klugscheißer vor dem Herrn. Immer wieder wusste er etwas besser als ich, immer wieder bekam ich biestige Verbalseitenhiebe von ihm.

Ich bin es leid.

Es war ein so schönes Wochenende. Tolle Leute - viele liebe Bekannte wiedergesehen, etliche Neue kennengelernt, tolle Atmosphäre. Hach, schön.

Mein Mr.Nervous hat mich am Samstagmittag demonstrativ vor allen aufgesammelt, um dann mit mir öffentlichkeitswirksam loszufahren. Dumme Gesichter bei vielen, ein paar haben gegrinst. Die Rückkehr war ebenso „unauffällig“ - Mr.Nervous hielt, so nah wie es irgend möglich ging, direkt vor den Anwesenden.

Somit bekam also auch Mr.X meine Rückkehr mit und es verwundert mich noch immer nicht, das er es nicht lassen konnte zu fragen wo ich denn gewesen sein. Öhm. Geht dich das was an?? Aber ich bin ja ein nettes Wesen und habe ihn über die „offizielle“ Strecke informiert. Die anderen Anwesenden haben diese Version aber auch geglaubt *hihi*

Nur einer glaubt uns nicht.

Der feine Herr ist der festen Ansicht, dass er zum einen weiß das Mr.Nervous und ich ein Paar sind und auch seit wann. Ich habe ihn einfach nur darauf hingewiesen, dass er lediglich einen Verdacht hat bezüglich einer Partnerschaft, aber keinen einzigen Beweis.

Er beharrt aber noch immer darauf, da er vor ein paar Wochen mit gemeinsamen Bekannten darüber gesprochen hätte, diese der gleichen Meinung wären wie er - und das man sich für uns freuen würde. Abgesehen davon wären unsere Blicke mehr als Aussage genug. Und nach der Aktion mit dem Abholen wäre ja sowieso allen alles klar.

Ach ?!
Ist es das?

Nun, wir werden sehen.

Mr.X jedenfalls bekam diese Worte ungefiltert zu hören, hat sich aber nicht geäußert. Mal schauen, wann das passiert. Denn der wird es sich nicht nehmen lassen, der Welt kundzutun, das ER etwas weiß das andere nicht wissen.

Aber wisst ihr was - er kann mich mal. Selber ein pedantischer Klugscheißer, aber mir vorwerfen das ich "kleinlich" sei [Zitat Ende]. Der Typ ist echt nicht wirklich sozial kompetent, wirft MIR aber vor ICH wäre kleinlich ???

Ich weiß zwar nicht, in welchem Universum dieser Mann lebt - aber . . .

ICH war diejenige über deren Erscheinen man sich an diesem Wochenende gefreut hat. Ihn hat man nicht einmal wirklich wahrgenommen.

ICH war diejenige, die geholfen hat ihm eine Mitfahrgelegenheit zu organisieren für dieses Wochenende. Damit auch er teilnehmen konnte.

ICH war diejenige, die die meisten richtigen Antworten für das Whiskyquiz beigesteuert hat und das Team dadurch gewonnen hat. Nicht wegen ihm.

ICH war diejenige, die dafür gesorgt hat das er trotz seiner multiplen Allergien am Dinner teilnehmen konnte. Und dieser Mann nimmt es einfach für selbstverständlich hin, das das funktioniert hat.

ICH war diejenige, die immer für ihn da war.

Schluss
Aus
Vorbei


Jede Sau vergißt, das sie mal Ferkel war. So also auch du. Drop dead, Mr.X. Das war das letzte Mal, das ich irgendetwas für dich getan habe.

Kommentare:

  1. Auf dieses Posting habe ich schon das ganze WE mit Spannung gewartet... ich freu mich für Dich, dass es ein schönes Wochenende war und der feine Herr.... nun... das hatten wir beide ja schon...

    AntwortenLöschen
  2. Ja, es war ein schönes Wochenende an dem ich mir (wieder) über ein paar Dinge klarer geworden bin.

    Und "wir" auch.

    AntwortenLöschen
  3. für die längst fällige Reaktion auf Mr. X!!

    AntwortenLöschen

My Blog. My Bedroom. My Rules.
Punkt.

Dieser Blog gehört zu mir, wie meine Fingernägel oder mein Arsch. Hier gibt es vernünftiges, verlässliches, vollkommenes, vielseitiges, verschlafenes, verträumtes, verfressenes, verheultes, verletztes, verführerisches, verrücktes, verliebtes, verpeiltes und manchmal einfach nur bunte Knete und Murmeln im Hirn . . .

Ich freue mich über jeden hinterlassenen Kommentar. Doch. Wirklich. Das zeigt mir, dass ich tatsächlich Leser habe. Kommentare dürfen auch gerne kritisch sein, sowohl hinsichtlich meines Getippsels, als auch meiner Person. Sie dürfen sich gerne auch konträr zu meiner persönlichen Meinung äußern.

ABER: Ich behalte mir mein höchsteigenes Recht vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, wenn ICH sie als beleidigend, verletzend oder politisch unkorrekt o.ä. empfinde. Wem das missfällt, dem steht es frei hier nicht mitzulesen und die Seite zu verlassen. Die Softwarenetwickler haben dafür eine Funktion vorgesehen, die sich oben rechts in der Ecke in Form eines weißen Kreuzes auf rotem Grund findet. Die Benutzung ist kostenlos.